Die Dokomi und damit auch ein sehr Con-intensiver Juni steht ins Haus und ich bin gerade im Endspurt dafür noch alles vorzubereiten. Morgen ist für mich Deadline, was bis dahin fertig ist, ist fertig. Und was nicht – halt nicht :D

Alles gerade sehr eng und mit der heißen Nadel gestrickt. Aber ich bin mal vorsichtig optimistisch, dass ich das schon irgendwie hinkriege. Haha gefühlt, sag ich das seit drei Monaten oder länger… aber irgendwie klappts ja immer und es kommen auch wieder ruhigere Zeiten.

Mit dem Comic bin ich auch ziemlich knapp nur vor dem was ich brauche, ich hoffe dass ich im Juni nicht kurz zwangspausieren muss, weil ich soviel unterwegs bin. Ich habe mir aber ein Ipad zugelegt auf dem ich jetzt auch unterwegs zeichnen kann. Bin eigenltich kein Applefreund, aber das Teil ist schon ziemlich nice. Gerade bringe ich mir die Porgramme bei und passe sie auf meinen Workflow an und das geht schon ziemlich gut <3 Macht mich ziemlich glücklich, weil ich lage kein mobiles Arbeitsgerät hatte..
Jetzt muss ich aber kein Angst mehr vor langen Zugfahrten haben, die haben mich tatsächlich ziemlich gestresst, weil ich mehr als einmal fast den ganzen Tag im Zug vebringe und das ist so vergeudetet Zeit, ja man kann was lesen oder so… aber wirklich entspannend finde ich das nicht. Da hab ich lieber echte Freizeit, wo ich mich mit Freunden treffe oder in der Badewanne chille, als so erzwungene Ruhe… jetzt bin aber optimistisch, dass ich die Zugfahrt auch nutzen kann :)